Unsere Leistungen

Krebsvorsorge

Wir wollen Sie gesund halten, deshalb engagieren wir uns tatkräftig. Zur Früherkennung von Krebs wird bei Frauen ab einem Altern von 20 Jahren ein jährliches Abtasten des Unterleibs in der regulären Untersuchung beim Frauenarzt von der Krankenkasse übernommen. Ab 30 Jahren zusätzlich das Abtasten der Brustdrüsen sowie ein Zellenabstrich aus dem Gebärmutterhals. Bei uns erhalten Sie außerdem die individuelle Versorgung, die Sie verdient haben.

Ultraschalluntersuchungen

Die Ultraschalluntersuchung des kleinen Beckens hilft, Veränderungen an den Eierstöcken und der Gebärmutter frühzeitig zu erkennen und stellt somit eine sinnvolle Ergänzung zur Krebsvorsorgeuntersuchung dar.

Die Ultraschalluntersuchung der Brust ist ein zusätzliches diagnostisches Verfahren zur Erkennung von Veränderungen der Brust und wird in der onkologischen Nachsorge nach Brustkrebs eingesetzt.

Diagnostik bei sexuell übertragbaren Erkrankungen

Um schnelle, sichere und kostengünstige Diagnostik der Infektionen zu ermöglichen, bieten wir einen Multiplex-Test an. Wir enthehmen einen Abstrich. Das ist normalerweise völlig schmerzlos. Folgende Krankheiterregern werden damit erfast: 

-Chlamydia trachomatis

- Neisseria gonorrhoeae

- Mykoplasma genitalium/hominis

- Ureaplasma urealyticum

- Trichomonas vaginalis

- Herpes simplex Virus Typ 1, 2

- Gardnerella vaginalis

- Atopobium vaginae

- Candida spez.

Die Diagnostik der Syphilis, der HIV-Infektion sowie der Hepatitisinfektion (HBV) erfolgt durch Blutuntersuchung

Nach Erhalt der Ergebnisse wird eine gezielte Behandlung bei Ihnen eingeleitet

Krebsnachsorge

Wir betreuen Sie bei allen Tumorerkrankungen der

Genitalorgane und der Brust. 

Hormonberatung

Gerne beraten wir Sie bei vielfältigen Störungen des Wohlbefindens, des Hautzustandes und der normalen Abläufe des weiblichen Zyklus sowie bei Beschwerden im Zusammenhang mit den Wechseljahren.

Empfängnisverhütung

Wir bieten individuelle Beratung zu den vielfältigen Möglichkeiten der Empfängnisverhütung, z.B. Spiraleneinlage, Hormonspirale (Mirena, Jaydess, Kyleena), Kupferspirale, Kupferball, Verhütungsstäbchen (Implanon) und natürlich der klassischen Pille. 

Kinderwunsch

Bei unerfülltem Kinderwunsch beraten wir Sie gerne und führen auch in Zusammenarbeit mit spezialisierten Kinderwunschzentren die

entsprechende Diagnostik durch.

Schwangerschaftsbetreuung

Wir bieten in unserer Praxis regelmäßige Schwangerschaftsvorsorge und Betreuung von Risikoschwangerschaften an.

Nach Feststellung einer Schwangerschaft stellen wir den Mutterpasses mit der Festlegung des Entbindungstermines aus. Wir bieten die nach den Mutterschaftsrichtlinien festgelegten Vorsorge-, Ultraschall- und CTG-Untersuchungen, Beratung bzgl. Geburtsmodus und Entbindungsklinik. Wenn bei Ihnen im Rahmen der Vorsorgeuntersuchungen festgestelt wird, dass Sie "Rhesus negativ" sind, bieten wir Bestimmung des Kindlichen Rhesusfaktors RhD-NIPT an. Sie bekommen die Anti-D-Prophylaxe nur dann, wenn der Test ergibt, dass das Kind "Rhesus positiv" ist. 

Nach der Entbindung erfolgt als Abschluss die Wöchnerinnen-Untersuchung ca. 6-8 Wochen nach der Geburt.​

 

Fetalis®-Test

Es gibt die Option, sich über häufigste genetische Störungen  (die Trisomien 21, 18 und 13 sowie Monosomie X) beim Fötus beraten und diese überprüfen zu lassen.  Das ist nicht-invasiver Pränatal-Test (NIPT), der für Mutter und Kind ungefährlich ist. Zur Durchführung des Tests wird Schwangeren nach einer Ultraschalluntersuchung 10 ml Blut abgenommen. In diesem Blut befindet sich auch DNA der Plazenta des Kindes, die in den Blutkreislauf der Mutter gelangt ist. Wenn werdende Eltern das Geschlecht ihres Kindes wissen möchten, ist dies ab der Schwangerschaftswoche 14 + 0 möglich.

Die Durchführung eines nicht-invasiven Pränatal-Tests ist eine Individuelle Gesundheitsleistung (IGeL), die von der Patientin selbst gezahlt werden muss.

Mädchensprechstunde

In unserer Sprechstunde werden sowohl im Kindesalter häufig auftretende entzündliche Erkrankungen des äußeren Genitales betreut, als auch Fehlbildungen sowie hormonelle Veränderungen bzw. Erkrankungen.​Teenager können hier zu Fragen der Pubertät, Verhütung und HPV Impfungen beraten werden.​